Irisdiagnose / Augendiagnose


Was kann ein Heilpraktiker in Wiesbaden beim Blick in Ihre Augen über Ihren Gesundheitszustand sagen ?

Wiesbaden Heilpraktiker Irisdiagnose

Das Auge als Spiegel der Gesundheit Die Irisdiagnose ist eine ganzheitliche Methode, um physische und psychische Krankheiten zu erkennen. Diese jahrhundertealte Diagnoseform basiert auf der Annahme, dass alle Körperteile und Organe eine feste Verbindung zur Regenbogenhaut des Auges haben; anhand der Farbauflagerung und Struktur im Irisbild lassen sich entsprechende Störungen erkennen.

Die Wissenschaft hat für die Wirkungsweise der Irisdiagnose auch Erklärungen auf die Frage gefunden, wie es möglich sein kann, dass in der kleinen Iris jedes Organ, jede Krankheit quasi gespiegelt wird. Nervenzusammenschlüsse über das organische Nervensystem, reflektorische Impulse und Reize, die sowohl mit dem Gehirn als auch mit dem Auge in Verbindung stehen, sind dafür verantwortlich.

"Die Irisdiagnose ist die Kunst, mittels derer es sich ermöglichen läßt, aus der Farbe, der Dichtigkeit und den mannigfaltigen Zeichen der Regenbogenhaut den körperlichen und auch den geistigen Zustand eines Menschen zu ergründen." (Kabisch)

Das gesamte Auge gibt uns Auskunft über den Zustand der Organe, des Bewegungsapparates einschließlich der Wirbelsäule, des Nervensystems, der Gewebsflüssigkeiten, der Lymphe, des Blutes und allgemein über die (besonders wichtig für die Homöopathie) "Konstitution" und Krankheitsdisposition des Patienten. Das wird ermöglicht durch die Iristopographie und der Kenntnis über die Zeichen, Formen und Phänomene, die auftreten können, sowie durch die eingelagerten Farbpigmente.

Anzumerken ist, daß die Augendiagnose immer nur eine Zusatzdiagnostik sein kann, die aber die klinischen Diagnoseverfahren sinnvoll vervollständigt. Sie liefert wichtige Hinweise auf das pathologische Grundgeschehen und weist auf eine "Zusatzdiagnose", die zu einem neuen oder ergänzenden Therapieansatz führt. Vielfach weist die Augendiagnose direkt auf eine homöopathische, homotoxologische oder phytotherapeutische Therapie hin.